Newsarchiv/Presse
Die Schiffe
Die Operationen
Das Team / Partner
Projekte / Aktionen
Das Forum
Literatur
Links
Kontakt

Schlachtschiff Bismarck - Schwere Artillerie (SA)

Die schwere Artillerie (SA) der Bismarck umfasste acht 38 cm Geschütze, je zwei in einem gepanzertem Geschützturm. Die Türme hiessen "Anton", "Bruno", "Caesar" und "Dora", angeordnet in alphabetischer Reihenfolge, je zwei vorn und zwei achtern.

Die Geschütze konnten sowohl gegen See- und Landziele eingesetzt werden, als auch gegen Luftziele. Ihr Design beruhte auf einer Konzeption aus dem Jahre 1934.

38cm S.K. C/34 in 38 Drh.L. C/34, L/52

Anzahl und Anordnung:

Rohrlänge:
Länge des gezogenen Teils:
Seelenlänge:
Rohrgewicht mit Bodenstück und Verschluß:
Gewicht Geschützturm:

Elevation:
Graderhöhung:
Schussrate:


Maximale Reichweite:
Granatengewicht:
Explosivstoffladung:
Gewicht der Hauptkartusche
Gewicht der Vorkartusche
Geschossvorrat:
Lebensdauer je Rohr:

8 (4 x 2) in vier Zwillingstürmen,
je zwei am vorn und achtern
19,63 m
15,982 m
18,405 m
111 t
niederer Turm 1.060 t
überhöhter Turm 1.071 t
zwischen -5° und +30°
6° pro Sekunde
3,3 Schuss in der Minute pro Geschütz
(18 Sekunden-Takt) bei Ladestellung
(bei ca. 3° Rohrerhöhung)
36,6 km
800 kg
212 kg
185 Kg
100 kg
108 pro Rohr
242 Schuß

Quelle: Josef Kaiser