Newsarchiv/Presse
Die Schiffe
Die Operationen
Das Team / Partner
Projekte / Aktionen
Das Forum
Literatur
Links
Kontakt

Schlachtschiff Gneisenau - allgemeines Bildarchiv - Operation Juno

Kurz vor der Operation Juno musste die Gneisenau wegen Schäden an ihren Schrauben ins Dock, hier eine Aufnahme vom Mai 1940

07.6.1940: Aufgenommen von Bord der Admiral Hipper sind hier die Scharnhorst (Hintergrund) und Gneisenau zu sehen, wie die Schiffe regungslos während der Einsatzbesprechung (während der Operation Juno) an Bord der Gneisenau in See liegen.

Eine Aufnahme vom Juni 1940 von Trondheim Reede: Im Vordergrund rechts die Scharnhorst, links in Bildmitte die Gneisenau und rechts im Hintergrund die Admiral Hipper.

Schäden vom Torpedotreffer am 20. Juni 1940, eine Aufnahme nachdem Sie in Trondheim eingelaufen war.

Ein weiteres Bild der Gneisenau in Trondheim vom Juni / Juli1940, vermutlich während der notdürftigen Reparaturen nach dem Torpedotreffer vom 20.06.1940. Deutlich zu erkennen ist der nun aufgebrachte Tarnanstrich.

Die Gneisenau beim Einlaufen in die Kieler Förde am 31. Juli 1940.

Die Gneisenau im Schwimmdock der Deutschen Werke Schiffswerft in Kiel.

Bilder der Gneisenau im Schwimmdock. Deutlich sind hier die Auswirkungen des Torpedotreffers von Norwegen zu erkennen.


Quellen: Wolfgang Kähler: Schlachtschiff Gneisenau
Koop / Schmolke: Die Schlachtschiffe der Scharnhorst-Klasse

Jung: Abstriche und Tarnanstriche der deutschen Kriegsmarine