Newsarchiv/Presse
Die Schiffe
Die Operationen
Das Team / Partner
Projekte / Aktionen
Das Forum
Literatur
Links
Kontakt

Die Gneisenau - Fahrten vor Kriegsausbruch

Am 21.05.1938 erfolgte die Indienststellung der Gneisenau unter dem Kommando von Kapitän zur See Erich Förste. Er war vor dem Kommando der Gneisenau Kommandant auf dem Leichten Kreuzer Karlsruhe, ebenso wie ein Grossteil der Besatzung, die schon vorher mit ihm dort ihren Dienst verrichteten. Der erste Offizier, Fregattenkapitän Schönermark, war bereits längere Zeit Chef des Baubelehrungspersonals der Gneisenau. Die Stammbesatzung die nun an Bord ist, beträgt 1700 Mann.

Im Zeitraum vom 30.6.1938 bis 08.07.1938 lief die Gneisenau zu der ersten großen Seereise aus. Sie führt vom Kiel aus durch den Großen Belt, durchs Skagerrak, entlang der norwegischen Küste bis in die Höhe von Bergen, dann nach Westen und nördlich um die Shetland-Inseln herum, die Inseln St. Kilda umlaufend, weiter nördlich der Hebriden und durch den Pentland Firth, nördlich Scapa Flow und zurück über die Nordsee durch das Kattegat nach Kiel. Bis zum September 1938 folgten weitere Erprobungs- und Übungsfahrten in der Ostsee.

Am 20.09.1938 läuft die Gneisenau das erste Mal in Wilhelmshaven ein. Sie geht dort ins Schwimmdock, welches sie nach 10 Tagen wieder verlässt und nach Kiel zurückkehrt. Vom 20.09.1938 bis 02.06.39 folgten weitere Erprobungs- und Übungsfahrten, zum Teil im Atlantik. Der Heimathafen bleibt ab Anfang 1939 Kiel. Die Gneisenau nimmt anschließend als Flottenflagschiff bei den Flottenübungen (02.06.-12.06.1939) teil. Mit an Bord befindet sich auf Einladung von Gerneraladmiral Raeder der Generaloberst des Heeres Freiherr von Fritsch, der auch die Taufrede der Gneisenau gehalten hatte.

Ein Highlight der Fahrten der Gneisenau war die vom 12.06. bis 26.07.39 dauernde große Atlantikreise von Kiel aus zu den Kanarischen Inseln, Madeira und der Strasse von Gibraltar, der im Anschluss Gefechtsübungen in der Deutschen Bucht folgten.

Quelle: nach Wolfgang Kähler: Schlachtschiff Gneisenau