Newsarchiv/Presse
Die Schiffe
Die Operationen
Das Team / Partner
Projekte / Aktionen
Das Forum
Literatur
Links
Kontakt

Allgemeine technische Daten der Tirpitz

Allgemeine Daten

Baukosten

191,6 Mio RM

Vermessung

28 161 BRT

Verdrängung, offiziell

35 000 ts

tatsächliche Verdrängung:
» Leer 1940
» Konstruktion 1940
» Voll 1940
» Maximal 1940
1944


» 39 539 t
» 45 474 t
» 49 429 t
» 50 425 t
53 500 t

Länge über alles

253,6 m

Länge cwl

241,72 m

Breite

36m

Tiefgang, maximal

10,61 m (bei 52 890 t)

Konstruktionstiefgang

9,9 m

Seitenhöhe (gemessen von Oberkante Kiel)

15m

Antriebsleistung
(Konstruktion)
(maximal)


138 000 WPS
163 026 WPS

bei:

Wellendrehzahl
(Konstruktion)
(maximal)


250 U/min
278 U/min

Konstruktionsgeschwindigkeit

29 kn

Maximale Geschwindigkeit

30,8 kn

Fahrbereich

8 870 sm: 19 kn

Brennstoffvorrat (Konstruktion)

3 200 m 3

(maximal)

7 780 m 3

Besatzung

108 Offiziere
2500 Mann (1943)

Wasserdichte Abteilungen

XXII

Ein Doppelkatapult

4 Flugzeuge Typ Arado Ar 196

Scheinwerfer, dreiachsig stabilisiert und zentral gesteuert

7

Kräne

2

Beiboote

3 Chefboote, 4 V-Boote, eine Motorbarkasse, 2 Kutter, 2 Dingis, 2 Jollen.

Anker

3 Bug und 1 Heck

Entwurfs- und Konstruktionsdaten (nach Witte, Stand 1936/38)

Länge cwl

241,5 m

Breite cwl

36,0 m

Seitenhöhe, gemessen von Oberkante Kiel

15,0 m

Freibord mitte

5,67 m

Freibord vorne

8,8 m

Konstruktionstiefgang

9,33 m

Konstruktionswellenleistung, maximal, nicht forciert

111 000 WPS

Konstruktionsgeschwindigkeit, maximal, nicht forciert

31,5 kn

Besatzung

2 200 Mann

Baustahl

ST 52

Hauptartillerie

8x38cm

Nebenartillerie ohne Maschinenwaffen

12 X15 cm
14 x 10,5 cm

Torpedowaffen

keine

Flugzeuge

4

Panzerdicke (Deck) maximal

ca. 110 mm

(Seite) maximal

ca. 380 mm

Fahrstrecke bei Marschfahrt

ca. 9 250 sm: 19 kn

Formkoeffizienten bei einer Verdrängung von 45 951 t:

Verhältnis Länge cwl/Breite

6,71

Verhältnis Breite/Tiefgang

3,85

Völligkeitsgrad der Konstruktionsverdrängung (S)

0,55

Völligkeitsgrad der cwl (S)

0,66

Verhältnis S/a

0,83

Völligkeitsgrad des Hauptspantes (ß)

0,97

Verhältnis S/ß

0,57

Die Gewichtsgruppen:

Schiff (S I - S IV) einschließlich tragende Panzer dazu Schiffsgeräte, Verbrauchsstoffe, Besatzung, Effekten, Proviant, Frischwasser

11 691 t (Angaben nach Gröner)

Panzerung ohne Drehtürme

17 450 t

Hauptmaschinenanlage (M 1) mit Geräten

2 800 t

Schiffbauliche Hilfsmaschinen (M II) mit Geräten

1 428 t

Artillerie mit Geräten (+ Munition)

(+ Panzer der Artillerie)
5 973 t

Torpedowaffe

-

Flugzeugausrüstung

80 t

Sperrwaffen

8 t

Allgemeine Geräte

361 t

Nautische Geräte

9 t

Takelage

30 t

Leeres Schiff mit Geräten

39 931 t

Artilleriemunition

1510 t

Torpedos

-

Sperrmittel

3 t

Flugzeugmunition

-

Verbrauchsstoffe

156 t

Besatzung

247 t

Effekten

Proviant

194 t

Typenverdrängung (ohne Trink- und Waschwasser)

42 077 t

Trinkwasser

139 t

Waschwasser

167t

Kesselspeisewasser

188 t

Heizöl

3 226 t

Dieselkraftstoff (damals Treiböl genannt)

94 t

Schmieröl

80 t

Flugzeugbetriebsmittel

17 t (eine Füllung)

Konstruktionsverdrängung

45 951 t

Zuladung an: Kesselspeisewasser

188 t

Heizöl

3 226 t

Dieselkraftstoff

97 t

Schmieröl

80 t

Flugzeugbetriebsmittel

17t

Reservefrischwasser

389 t

Volle Verdrängung

49 948 t

Die Gewichtsgruppen (abgerundet und in Prozenten, nach Hadeler)

Schiffskörper

12 700 t

Antriebsanlage

3 000 t

Schiffsbetriebsanlagen

1 400 t

Artillerie

5 500 t

Panzerung

18 700 t

Ausrüstung

900 t

Brennstoff

4 000 t

Speisewasser

530 t

Sperrwaffen

100 t

Flugzeuge

100 t

Die Hauptgewichtsgruppen in Prozenten, nach Witte

Schiffskörper

25,4

Panzer

38,1

M 1

6,1

M II

3,1

Waffen einschließlich Flugzeugausrüstung

16,5

Geräte und Versorgung

1,2

Besatzung, Effekten, Proviant

1,0

Trink- und Waschwasser

0,7

Kesselspeisewasser

0,4

Brennstoff

7,5

Stabilitätswerte: Metazentrische Höhe (MG) bei

40 200 t = 3,60
43 700 t = 3,55
45 951 t = 3,87
47 200 t = 4,00
50 956 t = 4,23
53 200 t = 4,40

Maximale Stabilität bei Krängungswinkel von

40 200 t= 35°
43 700 t = 34°
47 200 t = 33°
53 200 t = 31°

Stabilitätsumfang (Kenterpunkt) bei

40 200 t = 53°
43 700 t = 55°
47 200 t = 59°
53 200 t = 65°

Quelle: nach Koop / Schmolke: Die Schlachtschiffe der Bismarck-Klasse